Beliebte Beiträge Zum Thema Gesundheit

Die Besten Artikel Über Gesundheit - 2018

Warum jede Übung besser ist als keine für inaktive Personen

Von Mary Elizabeth Dallas
HealthDay Reporter

Mittwoch, 21. Januar 2015 (HealthDay News) - Menschen, die sesshaft sind, sollten sich auf kleine Erhöhungen ihres Aktivitätslevels konzentrieren und sich nicht auf Public-Health-Empfehlungen zum Sport konzentrieren, heißt es in neuen Untersuchungen.

Aktuelle Ziele erfordern 150 Minuten wöchentliches Training - oder 30 Minuten körperliche Aktivität an mindestens fünf Tagen pro Woche -, um das Risiko chronischer Krankheiten wie Diabetes und Herzerkrankungen zu verringern.

Obwohl diese Standards nicht aufgegeben werden müssen, sollten sie nicht t sein die primäre Nachricht über Übung für inaktive Menschen, argumentierten Experten in zwei getrennten Analysen in der 21. Januar BMJ .

Wenn es um die Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens geht, ist eine Tätigkeit besser als keine, nach einem der Autoren, Phillip Sparling, Professor an der Schule für angewandte Physiologie am Georgia Institute of Technology in Atlanta.

"Stellen Sie sich Bewegung oder körperliche Aktivität als ein Kontinuum vor, in dem Sie ein wenig aufsteigen und etwas aktiver sein wollen "Im Gegensatz zu der Annahme, dass eine bestimmte Schwelle erreicht werden muss, bevor irgendwelche Vorteile erzielt werden", sagte er.

Für Menschen, die inaktiv sind oder sich mit chronischen Gesundheitsproblemen befassen, scheint ein wöchentliches Ziel von 150 Minuten Sport unerreichbar. Infolgedessen könnten sie davon abgehalten werden, auch nur ein paar Minuten körperlicher Aktivität in ihren Tag hinein zu arbeiten, sagte Sparling.

Menschen, die glauben, dass sie hohe Ziele nicht erreichen können, tun oft nichts, laut Jeffrey Katula, ein Associate Professor in der Abteilung für Health & Exercise Science an der Wake Forest University in Winston-Salem, NC Diese "alles oder nichts" Denkweise ist üblich, sagte er.

Nutzen für die Gesundheit kann durch weniger als die empfohlene Menge erreicht werden körperliche Aktivität, nach dem zweiten Analyse 'Autor, Philipe de Souto Barreto, aus dem Universitätsklinikum von Toulouse, Frankreich.

Zum Beispiel, seine Überprüfung von sechs Studien festgestellt, dass im Vergleich zu nichts zu tun, zu Fuß bis 74 Minuten pro Woche reduzieren Sie das Risiko des Todes aus irgendeinem Grund um 19 Prozent.

Im Wesentlichen, je mehr körperliche Aktivität Sie tun, desto mehr eine Antwort, die Sie bekommen, erklärte Katula. "Etwas Übung ist besser als nichts, aber mehr ist besser als das", sagte er.

Geringfügige Erhöhungen der körperlichen Aktivität können allmählich zu intensiverer Übung führen, bemerkte Sparling. "Wenn einmal Routine und Denkweise etabliert sind, ist es vielleicht einfacher, mehr Aktivität hinzuzufügen", sagte er.

Aber kann ein fünfminütiger Spaziergang wirklich Ihre Gesundheit verbessern? Die gesundheitlichen Vorteile von Bewegung variieren je nachdem, wie viel Sie bekommen und welche Art von Aktivität Sie tun, aber das ist nicht wirklich die Botschaft, nach Sparling.

"Der Hauptpunkt ist, dass mehr gehen und leichte Aktivität für gewöhnlich sesshaft Ältere Menschen können das allgemeine Wohlbefinden und die Fähigkeit zur Aufrechterhaltung routinemäßiger Alltagsaktivitäten verbessern ", sagte er.

Leitlinien für sportliche Betätigung sollten kein" one-size-fits-all "-Szenario für die gesamte Bevölkerung sein, so die Experten .

Sparling und seine Co-Autoren sagten, dass Diskussionen über Übungen für Menschen, die sesshaft waren, sich auf zwei einfache Ziele konzentrieren sollten: weniger sitzen und mehr bewegen. Sie empfehlen, mindestens eine Minute oder zwei zu stehen oder zu bummeln, um jede Sitzstunde zu unterbrechen. Sie empfehlen auch täglich 30 Minuten leichte Aktivität, wie z. B. während des Telefonierens, während der Werbeunterbrechungen im Fernsehen aufstehen und sich bewegen, und den ganzen Tag über mehrere kurze Spaziergänge machen.

Der Schlüssel zur Motivation ist Bewegung eine positive Erfahrung, die die Menschen genießen werden, bemerkte Katula. Er bot zusätzliche Tipps an, um Menschen zu helfen, motiviert zu bleiben, einschließlich:

  • Sich selbst bewusst sein. "Viele Menschen mögen einfach keine Bewegung, aber sie lehnen es ab. Die Menschen müssen verstehen, wie sie über körperliche Aktivität denken und fühlen", sagte Katula. "Es gibt normalerweise gute Gründe, warum sitzende Erwachsene während ihres ganzen Lebens sesshaft waren. Das Verständnis dieser Hindernisse kann Menschen helfen, sie zu überwinden."
  • Kennen Sie Ihre Vorlieben. Manche Menschen trainieren gerne in einer Gruppe oder gehen mit einem Freund spazieren , während andere lieber alleine sind. Für Frühaufsteher ist es möglicherweise nicht realistisch, bis zum Ende des Arbeitstages zu warten. "Finden Sie, was für Sie funktioniert und tun Sie das", sagte Katula.
  • Geben Sie nicht auf. Jeder vermisst ein Training oder hat einen freien Tag. Zu wissen, dass kurzfristige Rückschläge ein normaler Teil des Prozesses sind, kann Menschen helfen, sie zu akzeptieren und wieder in die Spur zu kommen, sagte er.

Weitere Informationen

Die US-Zentren für Seuchenkontrolle und -prävention bieten mehr Informationen über die Vorteile von körperliche Aktivität.


Senden Sie Ihren Kommentar