Beliebte Beiträge Zum Thema Gesundheit

Die Besten Artikel Über Gesundheit - 2018

Sollte Rauchen eine R-Bewertung auslösen?


Getty Images

MONTAG, 9. Juli 2012 (Health.com) - Filme, die Schauspieler zeigen, die Tabak rauchen, sollten automatisch eine R-Bewertung erhalten, um das Nachahmerrauchen unter den beeinflussbaren Tweens zu minimieren und Jugendliche, die Autoren einer neuen Studie vorschlagen.

PG-13 Filme für fast zwei Drittel der Raucher Szenen Jugendlichen auf der großen Leinwand zu sehen, nach der Zwei-Jahres-Studie, die rund 5.000 Kinder im Alter von 10 befragten zu 14 über die Filme, die sie gesehen hatten und ob sie jemals eine Zigarette versucht hatten.

Rauchen in PG-13 Filmen - einschließlich Hintergrundschüssen und anderen vorübergehenden Instanzen - war ebenso stark mit dem Experimentieren in der realen Welt verbunden wie das Rauchen in R-bewerteten Filmen. Für jeweils 500 Rauchszenen, die ein Kind in PG-13-Filmen sah, stieg seine Wahrscheinlichkeit, Zigaretten auszuprobieren, um 49%. Die vergleichbare Zahl für Filme mit R-Rating lag bei 33%, ein statistisch vernachlässigbarer Unterschied.

Wenn man allen Filmen, die Rauchen darstellen, eine R-Bewertung zuweist, würde der Anteil der Kinder, die Zigaretten in diesem Alter ausprobieren, um 18% sinken. (Kinder unter 17 Jahren müssen von einem Erwachsenen begleitet werden, um ein Ticket für einen R-Film zu kaufen.)

"Die Filmindustrie sollte das Rauchen so behandeln, als ob es Obszönitäten, Sex und Gewalt behandelt", sagt Hauptautor James D. Sargent, MD, Spezialist für Krebsprävention und Professor für Pädiatrie an der Dartmouth Medical School in Lebanon, New Hampshire "Wenn Sie zweimal das Wort" F "erhalten, erhalten Sie eine R-Einstufung. "

Die Studie, die in der August-Ausgabe der Zeitschrift Pediatrics erscheint, wurde zum Teil entworfen, um die Vorstellung zu widerlegen, dass es schwierig ist, das Rauchen von Filmen aus den vielen anderen Situationen auf dem Bildschirm zu entwirren das kann zu jugendlichen Impulsen beitragen.

Sargent und seine Kollegen können aus dieser Studie nicht beweisen, dass Filme Kinder zum Rauchen anregen. Aber sie haben sich auf Filme eingestellt, indem sie eine Vielzahl von mildernden Faktoren wie Rasse, Haushaltseinkommen, Schulleistungen, Erziehungsstile, Rauchen unter Freunden und Familienmitgliedern und sogar Persönlichkeitsmerkmale wie Rebellion kontrolliert haben.

"Das ist Eine überzeugende Studie, die zu der bestehenden Forschung beiträgt und uns zu einer eindeutigen Schlussfolgerung führt, und das heißt, dass Rauchen in Filmen zu einer R-Bewertung führen sollte ", sagt Michael C. Fiore, MD, Direktor des University of Wisconsin Center for Tobacco Research in Madison. Fiore war nicht an der Studie beteiligt.

Die Motion Picture Association of America (MPAA), eine Handelsorganisation, die den in den Vereinigten Staaten veröffentlichten Filmen Bewertungen vergibt, sagte in einer Erklärung, dass die Filmindustrie die "ernste Gesundheit" auszugleichen trachtet Problem "Teenager Rauchen gegen" Redefreiheit und Redefreiheit. "

Seit 2007 hat die MPAA das Rauchen zu seinen wichtigsten Bewertungskriterien, neben Sprache, Sex, Gewalt und Drogenkonsum. Laut dem Verband betrachten Filmkritiker das Rauchen in diesem breiteren Kontext und überlegen auch, wie häufig, verherrlicht oder historisch relevant es ist (wie zum Beispiel in historischen Stücken).

"Das Bewertungssystem sagt den Filmemachern nicht was Englisch: www.db-artmag.de/2003/12/e/1/114.php Sie legt nur ihre Filme ein und gibt nur Informationen über den Grad des Inhalts in jedem Film und beschreibt die Elemente, die das Niveau der Bewertung erreichen, so dass Eltern ihre Kinder auswählen können ", sagte Howard Gantman, Vizepräsident der MPAA Unternehmenskommunikation.

Von den 3.140 Filmen, die zwischen Mai 2007 und März 2011 eine Bewertung erhielten, enthielten 54% mindestens eine Raucherinstanz laut MPAA-Statistik.

Nächste Seite: Warum G- und PG-Filme anders sind

Die Position der MPAA geht nicht weit genug, um die Ernsthaftigkeit des Rauchens unter jungen Leuten anzusprechen, sagt Fiore und bemerkt, dass ein im März veröffentlichter Bericht des US Surgeon General zu dem Schluss kommt, dass Rauchen in Filmen eine der Ursachen für das Rauchen von Jugendlichen ist > "S Nach der Studie hat sich gezeigt, dass ... das Rauchen auf dem Bildschirm einen starken Einfluss auf das Verhalten hat ", sagt Fiore. "Wir wissen, dass Kinder das Verhalten ihrer Modelle aufnehmen."

Kinder unter 18 Jahren sind besonders anfällig für Bilder von Sternen mit hoher Wattleistung, die auf der großen Leinwand rauchen, teilweise weil Jugendliche, ähnlich wie sehr junge Kinder, dazu neigen, Verhaltensweisen nachzuahmen, die andere sehen, sagt Sargent.

Jugendliche versuchen herauszufinden, worum es geht und was ihre Identität ist ", sagt er. "Sie erfahren das, indem sie ihren Eltern und ihren Freunden zuschauen, und Filmstars sind wie hochkarätige Peers. Wenn sie Leute sehen [eine Zigarette rauchen], denken sie, dass sie dadurch cool aussehen könnten. Wenn sie mehr überzeugt sind, gibt es etwas für sie wird es wahrscheinlicher, dass sie es versuchen. "

PG-13-Filme scheinen besonders problematisch zu sein. In der Studie schien die relative Handvoll von Rauchszenen in G- oder PG-Filmen die Wahrscheinlichkeit, Zigaretten auszuprobieren, nicht zu beeinflussen.

Eine zweite Studie in der gleichen Ausgabe von

Pädiatrie erreicht eine ähnliche Schlussfolgerung. Diese Studie, die 8- bis 10-jährige Kinder in den Niederlanden untersuchte und von Sargent mitbegründet wurde, fand heraus, dass 20-minütige Clips aus einem Zeichentrick- und Familienfilm, der das Rauchen darstellt, keinen messbaren Einfluss auf die Ansichten der Kinder zum Rauchen hatten . Darstellungen des Rauchens in kid-orientierten Filmen sind in der Regel weniger realistisch und haben wahrscheinlich einen schwächeren Einfluss auf Tween- und Teenagerverhalten als Rauchen in Filmen, die auf ältere Zuschauer ausgerichtet sind, sagt Sargent.

"Jugendliche schauen nicht zu Cruella de Vil und denke "Ich möchte so sein wie sie", sagt Sargent und bezieht sich auf den animierten Bösewicht von Disneys

Einhundertundein Dalmatiner . "Aber sie sehen etwas wie Ethan Hawke, der Rauch in ein Glas bläst" - eine Szene aus dem Film von 1997 Gattaca - und sagt: "Ich würde das gerne versuchen." Es muss eine bestimmte Art von Reife geben, um hervorstechend zu sein, und wir denken, dass der entscheidende Punkt dafür PG-13 ist. " Szenen des Rauchens sind laut der MPAA in nicht-R-bewerteten Filmen immer seltener geworden. Von den Filmen, die Rauchen in den letzten Jahren darstellen, wurden 72% mit R bewertet, 21% mit PG-13 und 6% mit PG.

Senden Sie Ihren Kommentar