Beliebte Beiträge Zum Thema Gesundheit

Die Besten Artikel Über Gesundheit - 2018

Schützen Sie sich vor Lebensmittelvergiftung

Joseph Rene Briscoe / Getty ImagesDie jüngsten Schlagzeilen über verseuchte Lebensmittel von Erdnussbutter über Salat bis hin zu Puten und Eiern reichen aus, um selbst den unerschrockensten Esser ein wenig paranoid zu machen. Aber bevor Sie sich auf ein Leben mit Vitaminen und Astronauteis einlassen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass Sie wahrscheinlich in Ordnung essen werden, wie Sie es immer getan haben: "Wir haben ein sehr sicheres Ernährungssystem", sagt Shelley Feist, Geschäftsführerin des Partners. Schiff für Lebensmittelsicherheit Bildung. Es gibt nur drei Lebensmittel, die so riskant sind, dass Sie sie ganz vermeiden sollten. Heres die Rotlichtliste:

Rohmilch
Fans von Rohmilch (dh Milch, die nicht pasteurisiert oder homogenisiert wurde) schreiben ihm günstigere Bakterien und Enzyme zu als sein verarbeitetes Gegenstück, aber die Wissenschaft hat keines davon bewiesen Ansprüche. Und Rohmilch kann auf verschiedene Arten kontaminiert werden: durch Kontakt mit Kuhkot oder Bakterien, die auf der Haut von Kühen leben, von einer Infektion des Kuheuters oder von schmutziger Ausrüstung. Der spezielle Erhitzungsprozess, den wir als Pasteurisierung kennen, ist die einzige wirksame Methode, um die meisten, wenn nicht sogar alle schädlichen Bakterien zu töten, darunter Listerien, Salmonellen und E. coli.

Nach Angaben der Centers for Disease Control (CDC) Von 1998 bis 2008 gab es 86 gemeldete Lebensmittelvergiftungen durch Rohmilch, was zu 1.676 Krankheiten, 191 Krankenhauseinweisungen und zwei Todesfällen führte. Rohmilch ist für fast drei Mal mehr Krankenhausaufenthalte verantwortlich als jeder andere Ausbruch von lebensmittelbedingten Krankheiten, sagt Hannah Gould, PhD, leitende Epidemiologe bei der Abteilung für Epidemiologie der Enteropathie des CDC. Es ist kein Wunder, Rohmilch an Verbraucher zu verkaufen, ist in etwa der Hälfte der US-Bundesstaaten illegal. "Wir haben zwei Menschen in Kalifornien und Pennsylvania, die das Guillain-Barré-Syndrom entwickelt haben, das Lähmungen und Atemstillstand verursachen kann, nachdem sie eine bakterielle Infektion, die Campylobacteriose genannt wird, von Rohmilch trinken", sagt John Sheehan, Leiter der Molkereisicherheit bei die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA. "Dies waren gesunde, aktive Menschen, die mit lähmenden, lebenslangen Krankheiten unterlagen."

Nächste Seite: Rohe Sprossen [pagebreak]
Rohe Sprossen
Als Sprossen wurden als der Schuldige in der Lebensmittelvergiftung Ausbruch identifiziert Im vergangenen Sommer haben sich wahrscheinlich mindestens 50 Menschen in Europa gefragt: Was könnte an unschuldigen, veganen Sprossen so schlimm sein? Aber Lebensmittelsicherheitsexperten waren nicht überrascht. Laut der CDC gab es mindestens 30 gemeldete Ausbrüche von Lebensmittelvergiftungen in den USA seit 1996 aus rohen oder leicht gekochten Sprossen. Alle Arten von Sprossen - von den Alfalfas, die man auf einem Sandwich bis zu den Mungobohnensprossen bekommt - garnieren Ihre Thai Essen kann gefährlich sein, wenn nicht gründlich gekocht. Dies ist hauptsächlich auf das Wachstum zurückzuführen, erklärt Michelle Smith, PhD, Senior Policy Analyst bei der FDA: Die warme, feuchte Umgebung, die für das Wachstum von Sprossen notwendig ist, bietet die perfekten Bedingungen für die Vermehrung von Bakterien (wie Salmonellen oder E. coli)

Lassen Sie Restaurants und Essen zum Essen sprießen, da Sie nicht wissen, wie gut sie gekocht wurden. Und wenn Sie einfach nicht ohne Sprossen leben können, versuchen Sie sich daran zu gewöhnen, ihnen ein heißes Bad zu geben, bevor Sie sie essen: Forschung hat gezeigt, dass Sie Salmonellen töten können, indem Sie kontaminierte Sprossen für fünf Sekunden in kochendes Wasser tauchen.

Getty Images Rohaustern aus dem Golf von Mexiko
Jeder weiß, dass der Verzehr von rohen Schalentieren brenzlig sein kann (und die CDC rät tatsächlich davon ab), aber Muscheln aus dem Golf von Mexiko bringen es auf ein ganz neues Niveau. Die Gewässer am Golf sind wärmer als die im Pazifischen Nordwesten und andere beliebte Austernpunkte, so dass ein Bakterium namens Vibrio vulnificus gedeihen kann. "Austern sind Filterspender, was bedeutet, dass sie alle Verunreinigungen im Wasser konzentrieren", erklärt William E. Keene, PhD, ein leitender Epidemiologe der Oregon Public Health Division. "Eine Reihe von Toxinen kann in eine Auster gelangen, aber keine ist so schlimm wie Vibrio vulnificus."

Gesunde Menschen, die eine V. vulnificus-Auster einnehmen, können Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen haben, aber für jeden mit einem geschwächten Immunsystem kann der Käfer in den Blutkreislauf eindringen und eine schwere und lebensbedrohliche Krankheit namens Sepsis verursachen in einem Drittel der Fälle tödlich. Und während ein vorbestehender medizinischer Zustand ein besonderes Risiko für Sie darstellt, "kann überhaupt jemand schrecklich krank werden", sagt Keene.

Die gute Nachricht ist, dass mehrere große Meeresfrüchte-Käufer, wie Legal Sea Foods und Costco, dies benötigen Gulf Austern werden pasteurisiert, bevor sie serviert werden, ebenso wie der Staat Kalifornien - an diesen Orten ist das Risiko viel geringer. Pasteurisiert oder nicht, "die einfachste Taktik ist hier, rohe Austern im Golf völlig zu vermeiden", sagt Sarah Klein, Mitarbeiterin des Zentrums für Wissenschaft im öffentlichen Interesse. Das kann viel dazu beitragen, dich sicherer zu machen.

Senden Sie Ihren Kommentar