Beliebte Beiträge Zum Thema Gesundheit

Die Besten Artikel Über Gesundheit - 2018

Neues MS-Medikament ergibt gemischte Ergebnisse in Studie

Von Maureen Salamon
HealthDay Reporter

Mittwoch, 7. Oktober 2015 (HealthDay News) - Patienten mit Multipler Sklerose, die ein neues Medikament erhielten, zeigten weniger Rückfallraten, aber mehr Nebenwirkungen als Patienten, die eine Standard-MS-Therapie erhielten, heißt es in neuen Studien von mehr als 900 Patienten mit schubförmig remittierender Multipler Sklerose, Wissenschaftler fanden heraus, dass diejenigen, die das Medikament Daclizumab HYP eine 45 Prozent niedrigere Rückfallrate als die Interferon-Beta-1a.

Aber Patienten auf das neue Medikament, das noch nicht von der US-amerikanischen Food and Drug Administration zugelassen, sah mehr Nebenwirkungen. Außerdem hatten sie in den ersten Monaten keinen signifikant langsameren Krankheitsverlauf als jene in der Interferon-beta-1a-Gruppe.

"Dies ist ein weiteres Medikament gegen Multiple Sklerose, das natürlich sehr willkommen ist, aber es ist nur eins in Zusätzlich zu den 11 oder 12 Medikamenten, die wir bereits haben ", sagte Dr. Eugene Lai, ein Neurologe am Houston Methodist Hospital in Houston, der nicht in die Forschung involviert war.

" Es reduziert zwar die Rückfallrate, aber wahrscheinlich auch nicht Englisch: bio-pro.de/en/region/stern/magazin/...0/index.html Ich komme nicht zum eigentlichen Kern des MS - Krankheitsverlaufs, und wir verstehen immer noch nicht genau, wie sich Rückfallrate und Progression verhalten ", fügte Lai hinzu. "Es ist immer noch nicht die definitive Behandlung für MS, aber das kann es stoppen."

Die Studie ist veröffentlicht 8. Oktober in der

New England Journal of Medicine. Mehr als 2 Millionen Menschen weltweit sind von mehreren betroffen Sklerose, eine chronische, behindernde Erkrankung, die das Gehirn, das Rückenmark und die Sehnerven betrifft, so die National MS Society. Symptome neigen dazu, im Laufe der Zeit Fortschritte und umfassen Verlust des Gleichgewichts, Müdigkeit, Sehverlust, Lähmungen, Taubheit und Kribbeln in den Gliedmaßen und Darm-und Blasenprobleme.

In der neuen Studie, von Wissenschaftlern des Universitätsspitals Basel in der Schweiz geführt, mehr als 1.800 Patienten mit schubförmig remittierender MS - ein Typ, bei dem die Symptome mit der Zeit ansteigen und abnehmen - wurden randomisiert entweder Daclizumab HYP oder Interferon beta-1a über einen Zeitraum von durchschnittlich etwa zwei Jahren verabreicht.

Daclizumab ist ein sogenanntes monoklonales Antikörperarzneimittel, und es wird angenommen, dass es durch Bindung an Rezeptoren auf Immunzellen wirkt, die mit multipler Sklerose und anderen Autoimmunerkrankungen in Verbindung stehen. Interferon beta-1a ist eine synthetische Version einer natürlichen Substanz, die im Körper produziert wird und Infektionen und andere Bedrohungen bekämpft.

Während Daclizumab-Empfänger 12 Wochen nach Beginn der Studie deutlich niedrigere Rückfallraten aufwiesen als Interferon beta-1a, trat eine Behinderungsprogression auf war in beiden Gruppen ähnlich - 16 Prozent mit Daclizumab und 20 Prozent mit Interferon Beta-1a.

Aber Nebenwirkungen, einschließlich schwere Infektionen und Hautprobleme wie Hautausschlag oder Ekzeme, waren weit häufiger unter Daclizumab Empfänger.

Das Johns Hopkins Hospital in Baltimore war eine der 244 Studienzentren in 28 Ländern, die an der Studie teilnahmen. Dr. Scott Newsome, Leiter der Abteilung für Neurologie ambulant bei Hopkins, bemerkte, dass Daclizumab ein leichteres Regime für MS-Patienten sein könnte, da es nur einmal alle vier Wochen unter die Haut gespritzt wird. Interferon beta-1a erfordert eine wöchentliche Infusion.

Ein weiterer Vorteil, sagte Newsome, ist, dass die Krankheitsprogression nach sechs Monaten und darüber hinaus bei Daclizumab-Patienten etwas langsamer zu sein schien.

"Das ist meiner Meinung nach das Ergebnis Maß zu sehen ", sagte er. "MS ist ein Marathon, kein 50-Yard-Strich. Als Gruppe müssen wir in klinischen Studien bessere Ergebnismaßstäbe haben, die uns langfristig sagen, wo ein Patient sein wird."

Lai und Newsome stimmten der FDA-Zulassung zu für Daclizumab scheint wahrscheinlich, zu welchem ​​Zeitpunkt eine vollständigere Vorstellung von Nebenwirkungen verfügbar sein wird, sobald das Medikament auf den Markt kommt.

Newsome, auch ein Assistenzprofessor für Neurologie bei Hopkins, sagte, er sei nicht sicher, wie viel Daclizumab kosten würde wenn es weit verbreitet wird, ist es wahrscheinlich, dass sein Preis viel höher ist als für Interferon beta-1a, das seit vielen Jahren zur Behandlung von MS verwendet wird.

"Ich finde es fantastisch, dass wir eine Reihe von Therapien zur Behandlung von MS-Patienten haben, weil wir im Laufe der Jahre sicherlich eine Verbesserung der allgemeinen Lebensqualität der Patienten feststellen und die Behinderung im Laufe der Zeit verringern", sagte er. "Aber es wird immer komplizierter, welche Medikamente wir zuerst oder an zweiter Stelle wählen, und einige von uns entscheiden nicht vom Arzt, sondern oft vom Patienten und vom Versicherer."

Wenn Daclizumab von der FDA zugelassen ist , Lai und Newsome sagten, Ärzte sollten wachsam auf Nebenwirkungen sein.

"Ich werde wahrscheinlich warten und es für eine Weile auf den Markt bringen, um sicherzustellen, dass es sicher ist, bevor ich es benutze", sagte Lai. "Wir sind ermutigt, so viele wirksame Medikamente für MS zu haben, aber es ist auch etwas verwirrend, die Vorteile gegenüber den Nebenwirkungen und Risiken abzuwägen. Es ist wichtig, dass Patienten zu einem Arzt mit mehr Erfahrung in der Behandlung von MS gehen am meisten profitieren und wählen Sie das richtige Medikament für sie. "

Weitere Informationen

Die National MS Society bietet mehr auf MS-Medikamente.

Senden Sie Ihren Kommentar