Beliebte Beiträge Zum Thema Gesundheit

Die Besten Artikel Über Gesundheit - 2018

Wie dieses Yoga Projekt Veteranen mit PTSD hilft

Menschen, die in den Streitkräften sind, sind während ihres Militärdienstes oft traumatischen Situationen ausgesetzt, und allzu oft kommt es zu einer posttraumatischen Belastungsstörung oder PTSD. Als Veteran selbst (ich war während des Marinekorps in Afghanistan stationiert) weiß ich, dass man, wenn man sein ziviles Leben verlässt, um Soldat zu werden, fast nie mehr an den Ort zurückkehrt, den man verlassen hat.

Der Veteranentag ist an diesem Freitag, und tatsächlich ist November der Monat des Veteranen. Diese Woche führt das Veterans Yoga Project Yoga-Veranstaltungen im ganzen Land durch, um das Bewusstsein für Veteranen und die Probleme, denen sie ausgesetzt sind, zu schärfen, einschließlich PTSD. Gestartet im Jahr 2014, mit 14 Klassen, wuchs das Projekt im Jahr 2015 auf 400 Klassen in 39 Staaten, und in diesem Jahr hoffen sie, Klassen in allen 50 Staaten zu haben. (Schauen Sie sich diese interaktiven Karten an, um einen Yoga-Kurs in Ihrer Nähe zu finden. Sie können teilnehmen, für das Projekt spenden oder Ihren eigenen Spendenunterricht erteilen.)

"Diese Veranstaltungen ermöglichen Zivilisten und Veteranen und Yoga-Gemeinschaften überall einen zu widmen Praktizieren, um Dankbarkeit gegenüber den Männern, Frauen und Familien, die in den Streitkräften dienen und schützen, auszudrücken ", sagt Dan Libby, PhD, aus Alameda, Kalifornien, Gründer des Veterans Yoga Projekts.

Das Projekt zielt darauf ab," Yoga zu machen als ein wichtiger ergänzender Teil der Traumabehandlung verfügbar ", erklärt Libby, eine lizenzierte klinische Psychologin und Yogalehrerin, die sich auf die Integration komplementärer und alternativer Ansätze mit evidenzbasierter Psychotherapie spezialisiert hat.

PTSD kann ein ernstes Problem für Tierärzte sein, die Schwierigkeiten haben, ihren Kampf oder ihre Flugantwort auszuschalten, und ständig wachsam und wachsam bleiben. Diese Hypervigilanz kann von Rückblenden, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlafstörungen und seelischen Qualen begleitet sein. Im schlimmsten Fall kann PTSD zum Selbstmord führen, und es wird geschätzt, dass Veteranen ein 50% höheres Suizidrisiko haben als ähnliche Personen, die nicht gedient haben.

Nach Angaben des US-amerikanischen Department of Veterans Affairs hatten 11 bis 12% der Veteranen im Irak (Operations Iraqi Freedom und Enduring Freedom) und im Golfkrieg (Desert Storm) PTBS, ebenso wie 15% der Personen, die in Vietnam, nach einer Umfrage aus den 1980er Jahren. (Allerdings haben schätzungsweise 30% der Tierärzte in Vietnam irgendwann einmal eine PTBS.)

Zum Glück kann PTSD therapiert werden und Libby konzentriert sich darauf, "Selbstregulationsfähigkeiten" zu lehren Hilfe auch. Das Projekt konzentriert sich auf das Lehren von Veteranen, um fünf Werkzeuge zu verwenden, um Symptome zu kontrollieren und Stress abzubauen, einschließlich Atmung, Meditation, achtsame Bewegung, geführte Ruhe und Dankbarkeit.

Atmung lehrt "einfache Techniken, die die Entspannungsreaktion verbessern", Meditation umfasst "Bewusstseinsübungen, die Fokus und Konzentration verbessern", achtsame Bewegung ist eine bewusste Anstrengung, "den Körper durch seinen natürlichen Bewegungsbereich zu bringen, um Kraft und Flexibilität zu verbessern, "Geführte Ruhe konzentriert sich auf die" tiefe und tiefe Entspannung und Ruhe in Geist und Körper ", und Dankbarkeit bietet" einfache Übungen, um dankbar zu sein für das, was richtig ist ", so das Veterans Yoga Project, das 2010 begonnen wurde.

"Wir haben erst im vergangenen Jahr begonnen, die Wirksamkeit dieser Klassen zu messen", sagt Libby. Eine Einrichtung - die Northport VA in Long Island, New York - bot 2015 sechs wöchentliche Klassen an und diente 58 Veteranen. In 76% der Fälle führte dies zu einer Abnahme der Schmerzwerte und in 79% der Fälle zu einem Rückgang der Stresswerte ", sagt Libby.

Derzeit gibt es 67 kostenlose Yogaprogramme für Veteranen, die von Projekttrainern im ganzen Land unterrichtet werden. die meisten davon sind in VA medizinischen Einrichtungen und Tierkliniken.

"Sie können helfen!" sagt Libby. Besuchen Sie die Website "um sich zu ehren oder eine Spende zu machen", sagt er.

Senden Sie Ihren Kommentar