Beliebte Beiträge Zum Thema Gesundheit

Die Besten Artikel Über Gesundheit - 2018

Expertin Jennifer Jaff erklärt, wie man chronische Schmerzen am Arbeitsplatz behandelt

Ihre Rechte und Möglichkeiten zu kennen, ist für einen chronischen Schmerzpatienten von entscheidender Bedeutung. (Jennifer Jaff)

Jennifer Jaff, Esq., Ist Anwältin für Versicherungen und Behinderungen und ist der Gründer und Geschäftsführer von Advocacy für Patienten mit chronischer Krankheit .

F: Sollte ich in einem Vorstellungsgespräch meinen chronischen Schmerzzustand erwähnen?

A: Nein. Sie haben keine rechtliche Verpflichtung, dies zu erwähnen . Wenn Sie das tun und Sie den Job nicht bekommen, werden Sie nie wissen, ob das ein Teil des Grundes war. Es ist einfach nicht schlau. Nimm den Job zuerst und dann, wenn sie dich feuern, kannst du sagen: "Deshalb haben sie mich gefeuert."

F: Soll ich meinem Chef sagen, wenn ich arbeite?

A: Aus meiner Sicht, dort sind nur zwei Gründe, einem Arbeitgeber zu sagen, dass Sie eine chronische Krankheit haben. Einer ist, wenn Sie Urlaub nach dem Gesetz über Familien- und Krankenurlaub beantragen, und der andere, wenn Sie eine Unterkunft nach dem Gesetz über Amerikaner mit Behinderungen beantragen. Abgesehen davon gibt es absolut keinen Grund, jemals einen Arbeitgeber zu beraten. Es ist irrelevant. Wenn Sie eine Unterkunft benötigen, müssen Sie erklären, warum Sie eine Unterkunft benötigen. Oder wenn Sie Familien- oder Arzturlaub wünschen, müssen Sie erklären, warum Sie Anspruch darauf haben. Aber wenn Sie in der Lage sind, die wesentlichen Funktionen Ihres Jobs ohne Unterkunft zu erfüllen, dann haben Sie keine Verpflichtung, Ihren Arbeitgeber zu beraten, und ich kann mir keinen Grund vorstellen, warum Sie das wollen.

F: Wie funktioniert das? Amerikaner mit Behinderungen Act (ADA) gelten für Menschen mit chronischen Schmerzen?

A: Die ADA ist ein Gesetz, das Diskriminierung bei der Beschäftigung auf der Grundlage von Behinderung verbietet. Es gilt für Arbeitgeber mit 15 oder mehr Beschäftigten. Die ADA soll Arbeitgeber dazu verpflichten, Arbeitnehmern mit Behinderungen Chancengleichheit zu bieten, indem sie von ihnen verlangen, angemessene Vorkehrungen für solche Arbeitnehmer zu treffen, und indem sie ihnen verbieten, wegen ihrer Behinderung nachteilige Beschäftigungsmaßnahmen gegen diese Arbeitnehmer zu ergreifen. So ermöglicht die ADA Patienten mit chronischen Schmerzen, eine angemessene Unterkunft zu beantragen, die es ihnen ermöglicht, trotz ihrer Behinderung zu arbeiten. Zum Beispiel kann ein Patient mit chronischem Schreibschmerz einen sprachaktivierten Computer anfordern.

Nächste Seite : Was braucht es, um sich unter dem ADA zu qualifizieren?

[pageabreak] F: Was braucht es, um sich unter dem ADA zu qualifizieren?

A: Der ADA definiert eine Behinderung als erhebliche Beeinträchtigung einer wichtigen Lebensaktivität. Wichtige Lebensaktivitäten sind die Grundlagen dessen, was Menschen tun: sehen, hören, gehen, reden, auf die Toilette gehen, essen, schlafen, usw. Um eine qualifizierte Person mit einer Behinderung zu sein, müssen Sie, Nummer eins, deaktiviert sein und, Nummer zwei, in der Lage sein, die wesentlichen Funktionen des Jobs mit oder ohne Unterkunft auszuführen. Die wesentlichen Funktionen des Jobs sind in der Regel in der formellen Stellenbeschreibung aufgeführt. Wenn also Ihr Job eine Dateneingabe ist und Sie ab und zu die Telefone abdecken müssen, wäre die Dateneingabe Ihre wichtigste Funktion, aber das Telefonieren ist wahrscheinlich nicht möglich, da es sich um ein einmaliges Ding handelt.

F: Wie kann ich eine angemessene Unterkunft bekommen?

A: Wenn etwas passiert, reichen Sie eine schriftliche Anfrage für eine Unterkunft mit einem Brief von Ihrem Arzt ein, in dem Sie erklären, warum die von Ihnen gewünschte Unterkunft aufgrund Ihrer Krankheit notwendig ist. Dein Arbeitgeber sagt dann: "Klar, wir geben dir diese Unterkünfte", oder "Nein, wir werden dir diese Unterkünfte nicht geben, aber wir werden dir einige andere geben" oder "Lass uns uns hinsetzen und reden". Oder: "Auf keinen Fall, nein, wie ?? wir passen nicht zu dir."

Im ersten Szenario gewähren sie deine Unterkunft. In den nächsten beiden Fällen verweigern sie Ihre Unterkunft, aber sie treten in einen interaktiven Prozess ein, so dass Sie wahrscheinlich keine Beschwerden haben. Wenn sie einfach Nein sagen, haben Sie eine Beschwerde, weil sie sich nicht am interaktiven Prozess beteiligt haben.

F: Wie funktioniert der interaktive Prozess?

A: Ich denke, viele Leute verstehen den Prozess der Anpassung nicht. Sie können nach einem geänderten Arbeitszeitplan fragen und Ihr Arbeitgeber kann zurückkommen und sagen: "Nein, ich habe nur drei Leute in Ihrem Job, und ich kann es mir nicht leisten, dass einer von ihnen weniger als Vollzeit arbeitet, denn das ist ein Geschäftsnotwendigkeit. " Es hat nichts mit Ihrer Behinderung zu tun, und Ihr Arbeitgeber darf in einer solchen Situation nein sagen, wenn dies ein legitimer, nicht diskriminierender Grund ist, Ihre Bitte abzulehnen. Was sie nicht sagen dürfen, ist unter keinen Umständen eine Unterkunft. Sie müssen sich in einem interaktiven Prozess engagieren.

Nehmen wir an, ein Patient mit Müdigkeit aufgrund eines Schmerzzustandes muss weniger Stunden arbeiten. Der Arbeitgeber kommt zurück und sagt: "Ich kann das nicht, aber ich kann Ihnen während des Tages extra verlängerte Pausen anbieten." Sie müssten immer noch die vollen acht Stunden einsetzen, aber Sie könnten die vollen acht Stunden über 10 Stunden einsetzen und das könnte Ihrer Müdigkeit helfen. Es sollte ein Dialog sein. Was Arbeitgeber nicht tun können, ist nein zu sagen.

Nächste Seite: Schützt mich die ADA, wenn ich wegen Schmerzen die Arbeit verpasse?

[pagebreak] Mehr zur Bewältigung chronischer Schmerzen

  • Ratschläge zur Gesundheitsförderung Versicherung und bezahlbare Pflege für chronische Schmerzen
  • Real Life Strategien für den Umgang mit chronischen Schmerzen

F: Schützt mich die ADA, wenn ich Arbeit wegen Schmerzen vermisse?

A: Eine Menge Leute scheinen unter der der Eindruck, dass sie wegen einer chronischen Krankheit nicht krank sind, können sie nicht entlassen werden. Ich kann dir nicht sagen, wie oft ich Anrufe bekomme, die sagen: "Ich war krank, weil ich eine chronische Krankheit habe. Sie können mich dafür nicht entlassen." Das ist falsch. Wenn die Teilnahme am Arbeitsplatz eine wesentliche Funktion der Arbeit ist, dann müssen Sie in der Lage sein, diese wesentliche Funktion als qualifizierte Person mit einer Behinderung zu erfüllen.

Wenn Sie beispielsweise in einem Telefon-Call-Center arbeiten Du musst da sein, um deine Arbeit zu machen. Wenn Sie nicht in der Lage sind, bei der Arbeit zu erscheinen, dann können Sie die wesentlichen Funktionen auch mit Unterkünften nicht ausführen und Sie können gefeuert werden. Wenn Ihre Arbeit jedoch mit Dateneingabe verbunden ist und Sie einen voll sicheren Computer zu Hause haben, und Sie die wesentlichen Funktionen Ihres Jobs ausführen könnten, wenn Ihr Arbeitgeber es von zu Hause aus tun würde, dann sind Sie eine qualifizierte Person mit einer Behinderung auch wenn du es nicht bis zum Arbeitsplatz schaffen kannst. Aber für die überwiegende Mehrheit der Jobs ist die Anwesenheit eine essentielle Funktion.

F: Wie gehe ich vor, um Arztbesuche und Krankheitstage frei zu bekommen?

A: Das Familien- und Medizinurlaubsgesetz (FMLA) erlaubt Patienten mit chronischen Schmerzen zu gehen, ohne den Verlust ihrer Arbeit zu riskieren. Die FMLA verlangt von Arbeitgebern mit 50 oder mehr Arbeitnehmern, dass sie aus medizinischen Gründen in einem Zeitraum von 12 Monaten anspruchsberechtigte Arbeitnehmer bis zu 12 Arbeitswochen unbezahlten Urlaubs gewähren. Ein anspruchsberechtigter Arbeitnehmer ist ein Arbeitnehmer, der mindestens 12 Monate oder mindestens 1250 Stunden während der letzten 12 Monate für den Arbeitgeber gearbeitet hat. Die FMLA verwendet nicht die gleiche Definition von Behinderung wie die ADA. Es ist ein viel weniger strenger Standard. Wenn Sie einen medizinischen Zustand haben, der dazu führt, dass Sie die Arbeit verpassen, werden Sie ziemlich wahrscheinlich unter die FMLA kommen. Viele Arbeitgeber verstehen das nicht und versuchen, Familien- und Arzturlaub zu verweigern. Aber in der überwiegenden Mehrheit der Fälle, wenn Sie nach FMLA fragen, werden Sie es bekommen, und das wird Ihren Job schützen.

Was eine Menge Leute über die FMLA nicht wissen ist, dass Urlaub sein kann wechselnd. Nehmen wir an, Sie haben rheumatoide Arthritis (RA) und Sie müssen alle sechs bis acht Wochen Remicade-Behandlungen machen. Sie können FMLA alle sechs bis acht Wochen an einem Tag einnehmen. Es muss nicht 12 Wochen in Folge sein. Es ist unbezahlter Urlaub. Der Arbeitgeber kann verlangen, dass Sie zuerst Ihre bezahlten Urlaubstage und Urlaubszeiten nutzen, aber Ihr Arbeitgeber kann es nicht einfach leugnen.

Sie brauchen auch viel weniger in der Art der medizinischen Dokumentation als Sie für vernünftig Unterkunft unter der ADA. Für ärztlichen Urlaub benötigen Sie eine ärztliche Bescheinigung, die wirklich ein sehr blanker Arztbrief ist, der sagt: "Mein Patient hat RA und muss intermittierend für medizinische Behandlung aus sein." Das ist genug. Gleiches gilt, wenn Sie sich für ein Familienmitglied aufentlasten lassen müssen. Sie benötigen eine Bescheinigung ihres Arztes.

F: Unter welchen Umständen kann die ADA mich davor schützen, gefeuert zu werden?

A: Es gibt zwei Möglichkeiten, die ADA zu verletzen. Der eine leugnet angemessene Vorkehrungen und der andere ist es, jemanden zu diskriminieren, indem er wegen seiner Behinderung eine nachteilige Arbeitskampfmaßnahme gegen sie ergreift. Nehmen wir an, Ihr Arbeitgeber beobachtet etwas, das mit Ihrer Krankheit zusammenhängt, und Sie haben keine angemessene Unterkunft verlangt oder Ihnen mitgeteilt, dass Sie krank sind, aber Ihr Arbeitgeber feuert Sie ab. Sie können eine Beschwerde im Rahmen der ADA einreichen und nachweisen, dass Ihr Arbeitgeber wusste oder hätte wissen müssen, dass Sie behindert waren und dass dies der Grund für die Entlassung war.

Nächste Seite: Soll ich meinen Zustand mit meinem Vorgesetzten besprechen, falls ich später beweisen muss, dass mein Arbeitgeber von meiner Behinderung wusste?

[pagebreak] F: Sollte ich mit meinem Vorgesetzten über meinen Zustand sprechen? Supervisor für den Fall, dass ich später beweisen muss, dass mein Arbeitgeber von meiner Behinderung wusste?

A: Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie nicht so vorgehen, wie Ihr Vorgesetzter es erwartet, und Sie Angst haben, gefeuert zu werden? es geht darum, eine angemessene Unterkunft zu finden. Enthüllen Sie es nicht nur, um es zu enthüllen.

F: Was ist mit Arbeitgebern, die nicht unter die ADA fallen?

A: Kleinere Arbeitgeber übernehmen meiner Erfahrung nach freiwillig die Verpflichtung zu angemessenen Vorkehrungen. Aber darauf kann man natürlich nicht zählen. Ein behinderter Mensch arbeitet aus vielen Gründen besser für einen großen Arbeitgeber als für einen kleinen Arbeitgeber. Es ist teilweise, weil die ADA gilt, aber es wird auch einfacher, angemessene Unterkünfte zu bekommen. Wenn Sie die einzige Sekretärin sind und Sie draußen sein müssen oder Sie eine Unterkunft brauchen, dann ist es wirklich schwierig, weil niemand für Sie da ist. Wenn du einer von 50 Sekretärinnen bist und du zeitweise unter der FMLA sein musst oder eine angemessene Unterkunft in Form von aufstehen und herumlaufen brauchst, weil du dich strecken musst, dann gibt es eine andere Sekretärin, die das kann füllen Sie für Sie aus. Wenn Sie also bei einem größeren Arbeitgeber sind, werden die ADA und FMLA angewendet, und es wird auch viel einfacher für den Arbeitgeber sein, Sie unterzubringen.

F: Was ist, wenn ich bei der Arbeit Narkosemittel nehmen muss? ?

A: Der Einsatz von narkotischen Schmerzmitteln ist eines der größten Probleme für Patienten mit chronischen Schmerzen, und ich glaube nicht, dass es eine klare Antwort gibt. Ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass ein Arbeitgeber Sie unterbringen muss. Offensichtlich, wenn Sie in der Lage sind, das Medikament zu verstoffwechseln und es zu tolerieren, und niemand weiß, dass Sie Drogen nehmen, weiß niemand. Aber im Allgemeinen gilt die ADA nicht für die Nebenwirkungen von Medikamenten, so dass sie Ihnen wegen Nebenwirkungen nicht entgegenkommen müssen.

F: Wie kann ich herausfinden, ob etwas, was ich brauche, als angemessene Unterkunft betrachtet werden würde?

A: Das Job Accommodation Network ist ein äußerst hilfreiches Tool. Es ist eine Datenbank von Unterkünften, die Menschen bekommen haben, so dass Sie tatsächlich nach den Arten von Unterkünften suchen können, die Sie möglicherweise bekommen können. Es ist eine Website, die vom US Department of Laboration finanziert wird, aber von der West Virginia University aus betrieben wird. Es ist im Wesentlichen ein kostenloser Online-Beratungsservice, der den Menschen hilft, herauszufinden, was sie verlangen können und was nicht. Ich finde es eine sehr hilfreiche Webseite. Es gibt auch eine ganze Website für die ADA und DisabilityInfo.gov ist auch wirklich gut. Der Umgang mit der Bundesregierung kann frustrierend sein, aber sie haben einige großartige Websites zu diesen Themen.

Senden Sie Ihren Kommentar