Beliebte Beiträge Zum Thema Gesundheit

Die Besten Artikel Über Gesundheit - 2018

Brustkrebs im Frühstadium muss behandelt werden, Studie findet

Von Kathleen Doheny
HealthDay Reporter

FREITAG, 15. April 2016 (HealthDay News) - Brustkrebs im Frühstadium bekannt als DCIS (duktales Karzinom in situ) sollte mit einer Operation behandelt werden, nicht eine "Warte-und-Uhr" -Ansatz, nach neue Forschung.

Experten haben darüber debattiert, ob sie ein frühes DCIS behandeln oder einfach nur überwachen sollten, ob es Fortschritte macht. Die neue Studie legt nahe, Exzision von DCIS - Krebs in den Milchgängen in der Brust beschränkt - ist in fast allen Fällen am besten.

"Überwachung ohne Operation allein ist nicht angemessen", sagte Dr. Sadia Khan , Beraterin des Brustkrebs-Programms am Hoag Memorial Hospital Presbyterian in Newport Beach, Kalifornien. Sie präsentierte die Studienergebnisse am Donnerstag bei der American Society of Breast Chirurgen in Dallas.

Grad beschreibt den Grad der Tumorgewebeanomalie und wie wahrscheinlich es ist zu wachsen. Niedrigere Grade haben bessere Aussichten.

Mit Behandlung, Überleben von DCIS ist fast 100 Prozent, sagte Khan. Wenn der Krebs jedoch wieder auftritt, kann er invasiv und lebensbedrohlich werden.

Für die Studie teilten Khan und ihre Kollegen 720 Patienten mit DCIS in zwei Gruppen ein. Fast 600 der Frauen hatten den Tumor ausgeschnitten, mit klaren (Krebs-freien) Margen von 1 Millimeter oder mehr nach der Operation. Diese Frauen wurden mit 124 verglichen, deren Margen weniger als 1 mm betrugen. Diese Frauen lehnten eine empfohlene zweite Operation ab. Ein Rand von 2 mm normalem Gewebe um die Tumorstelle herum ist ein gemeinsames Ziel.

Diejenigen, die die zweite Operation ablehnten, dienten als Ersatz für eine Nur-Beobachtung-Gruppe in der Studie.

Nach 10 Jahren, etwa zwei Drittel von denen mit Margen von weniger als 1 Millimeter hatten eine lokale Wiederholung, verglichen mit bis zu 46 Prozent von denen in der Gruppe mit breiteren Rändern, die Studie fand.

Wiederholung wurde definiert als der Krebs, der zu der ursprünglichen Seite zurückkehrt.

Selbst bei denjenigen, die die allererste DCIS mit den niedrigsten Graden hatten, betrug die Rezidivrate 53 Prozent bei Patienten mit Rändern unter 1 mm. Die Forscher nannten diese Rate "zu hoch", um als adäquate Behandlung angesehen zu werden.

Im Vergleich dazu hatten nur 13 Prozent derjenigen mit den frühesten DCIS und Rändern von mehr als 1 Millimeter nach 10 Jahren ein Rezidiv, fand die Studie.

"Eine Nadelbiopsie zu machen und nur jemanden mit einer Mammographie zu beobachten, ist unangemessen und inakzeptabel für DCIS", sagte Khan.

Die Studie fügt "sehr wichtige Informationen" für Frauen hinzu, die ihr Rezidivrisiko kennen und mit ihren Ärzten sprechen möchten über was zu tun und zu entscheiden, welches Risiko sie sich wohl fühlen, sagte Dr. Linda Bosserman. Sie ist klinische Assistenzprofessorin an der City of Hope Medical Gruppe in Rancho Cucamonga, Calif. Sie spielte keine Rolle in der Studie.

Je nach den Vorlieben einer Frau und anderen medizinischen Bedingungen, sagte sie, können einige Frauen einen relativ niedrigen akzeptieren Risiko eines erneuten Auftretens. Das Hinzufügen von Strahlen nach einer Operation kann das Rezidivrisiko von DCIS noch weiter reduzieren, wies Bosserman darauf hin.

Die Studie fügt gute Informationen hinzu, die Ärzte an Patienten weitergeben können, sagte sie. "Wir können unsere Patienten auf der Grundlage dieser Studie jetzt besser beraten, dass sie, wenn sie DCIS mit niedrigerem Grad (die früheste Stufe) mit weniger als 1 mm Marge haben, eine 18-prozentige Chance haben - oder etwa ein eine von fünf Chancen, dass ihr Brustkrebs in fünf Jahren wiederkehrt, "sagte Bosserman.

Über 10 Jahren steigt ihr Wiederholungsrisiko auf etwa eins zu zwei, fügte sie hinzu.

Eine weitere Expertin, Dr. Julie Margenthaler, Professor für Chirurgie an der Washington University in St. Louis, sagte, dass die Studie verstärkt das Konzept, dass "für die überwiegende Mehrheit der Standard chirurgische Exzision [von DCIS] immer noch der geeignete Kurs der Behandlung ist." Margenthaler war an der neuen Studie nicht beteiligt.

"Es gibt ausgewählte Patienten, die nur für eine Beobachtung infrage kommen. Aber das sollte genau überwacht werden", sagte sie. Idealerweise sollten sie sich in einer klinischen Studie befinden, schlug Margenthaler vor.

Daten und Schlussfolgerungen, die bei Versammlungen präsentiert werden, werden normalerweise als vorläufig angesehen, bis sie in einer Fachzeitschrift veröffentlicht werden.

Weitere Informationen

Um mehr über DCIS zu erfahren, besuchen Sie die American Cancer Society.


Senden Sie Ihren Kommentar