Beliebte Beiträge Zum Thema Gesundheit

Die Besten Artikel Über Gesundheit - 2018

Lassen Sie Ihre Kinder nicht durch sportbedingte Infektionen ausschliessen

DIENSTAG, 26. September, 2017 (HealthDay News) - Organisierte Sportarten bieten eine breite Palette von Vorteilen für Kinder und Jugendliche. Aber es gibt ein Risiko von Infektionen, wenn bestimmte Sicherheitsmaßnahmen nicht befolgt werden, warnt ein neuer Bericht der American Academy of Pediatrics (AAP).

"Ein athletisches Team beizutreten ist eine lustige, körperlich herausfordernde und gesunde Art für Kinder zu üben Teamarbeit und Sportlichkeit, aber sie müssen die Bedeutung von guter Hygiene verstehen ", sagte der Hauptautor des Berichts, Dr. H. Dele Davies. Er ist Mitglied des AAP Committee on Infectious Diseases.

"Abgesehen von Duschen und Händewaschen sollten die Athleten davon abgehalten werden, ihre Wasserflaschen, Handtücher, Mundschutz und andere persönliche Gegenstände zu teilen", sagte er in einer AAP-Pressemitteilung

Die meisten sportbedingten Infektionen werden durch Hautkontakt, kontaminierte Nahrung oder Wasser, Atemtröpfchen oder Schwebeteilchen übertragen.

Laut Bericht Co-Autorin Dr. Mary Anne Jackson, "Einige dieser Keime können in Gewicht aufgenommen werden Zimmer, auf Matten und in Umkleideräumen. " Jackson ist Mitglied des AAP Committee on Infectious Diseases.

"Trainer und Trainer sollten einen Plan für die ordnungsgemäße Reinigung und Wartung aller Sportanlagen und Geräte entwickeln", fügte sie hinzu.

Methicillin-resistent Staphylococcus aureus (MRSA) ist ein Bakterium, das durch Hautkontakt verbreitet werden kann, und wurde mit High-School-Fußball und Ringen in Verbindung gebracht, die Autoren des Berichts festgestellt. Pilzinfektionen - wie Ringelflechte und Fußpilz - sind häufig, ebenso wie Infektionen mit Parasiten, einschließlich Krätze und Läuse.

Airborne Infektionen, die während des Sports übertragen werden können, gehören Windpocken, Masern und Mumps, nach dem Bericht.

Die AAP-Empfehlungen umfassen:

  • Unterrichten von Schüler-Athleten gute Methoden der persönlichen Hygiene, einschließlich sachgemäßer Wäsche von Uniformen und Vermeidung des Teilens von Getränken oder persönlichen Produkten wie Rasierern.
  • Ein Plan für gründliche Reinigung und Wartung von Sport Ausrüstung
  • Korrekte Behandlung von Blut und anderen Körperflüssigkeiten
  • Routinemäßiges Screening von Sportlern während des Trainings und vor und nach Wettkämpfen.

"Das Beste, was Trainer tun können, ist, das Problem frühzeitig zu erkennen etwas, das so gutartig aussieht wie eine Herpesbläschen, so dass sie seine Ausbreitung verhindern können ", sagte Dr. Stephen Rice.

" Wir wollen, dass die Schüler nicht nur Sport treiben, sondern auch gute Erfahrungen machen ", fügte Rice hinzu. Er ist Mitglied des AAP-Rates für Sportmedizin und Fitness.

Der Bericht wurde am 25. September online veröffentlicht und wird in der Oktoberausgabe der Zeitschrift Pediatrics veröffentlicht.

Weitere Informationen

Das New York State Department of Health hat mehr auf Hautinfektionen bei Sportlern.

Senden Sie Ihren Kommentar