Beliebte Beiträge Zum Thema Gesundheit

Die Besten Artikel Über Gesundheit - 2018

Spricht Ihr Hund mit Ihnen?

Donnerstag, 19. Oktober, 2017 (HealthDay News) - Manche Leute schwören, dass ihre Hunde mit ihnen kommunizieren können. Eine neue Studie fügt dieser Überzeugung etwas Glauben hinzu.

Hunde benutzen mehr Gesichtsausdrücke, wenn Leute sie betrachten - wahrscheinlich in einem Versuch, mit Menschen zu kommunizieren, schlossen Forscher im Vereinigten Königreich.

"Die Ergebnisse scheinen zu Beweise dafür, dass Hunde für die Aufmerksamkeit von Menschen sensibilisiert sind und dass Äußerungen potentiell aktive Kommunikationsversuche sind, nicht einfache emotionale Darstellungen ", sagte Studienleiterin Juliane Kaminski.

Kaminski, die beim Hundekognitionszentrum der Universität Portsmouth ist, und ihre Kollegen bewerteten 24 Hunde verschiedener Rassen im Alter von 1 bis 12 Jahren. Alle waren Familientiere.

Es gab eindeutige Beweise, dass die Hunde als Reaktion auf die menschliche Aufmerksamkeit Gesichtsausdrücke machten, sagten die Forscher.

Der am häufigsten verwendete Ausdruck? Stirnaufzucht - oft auch "Hündchenaugen" genannt - lässt die Augen größer erscheinen. Dies ruft oft eine empathische Reaktion der Hundebesitzer hervor, so die Autoren der Studie.

Die Hunde machten keine Gesichtsausdrücke mehr, wenn sie Nahrung sahen. Dies lässt darauf schließen, dass sie Mimik verwenden, um zu kommunizieren, nicht nur weil sie aufgeregt sind, sagte Kaminski.

"Wir können jetzt darauf vertrauen, dass die Produktion von Gesichtsausdrücken von Hunden von der Aufmerksamkeit ihres Publikums abhängig ist und nicht nur ein Ergebnis von Hunden, die aufgeregt sind ", sagte Kaminski in einer Universitätsnachrichtenfreigabe.

Haushunde haben zusammen mit Menschen seit 30.000 Jahren gelebt, sie bemerkte. "Während dieser Zeit schien Selektionsdruck auf die Fähigkeit von Hunden eingewirkt zu haben, mit uns zu kommunizieren", fügte sie hinzu.

"Wir wussten, dass Haushunde darauf achten, wie aufmerksam ein Mensch ist - in einer früheren Studie fanden wir z Zum Beispiel, dass Hunde häufiger Lebensmittel stahlen, wenn die Augen des Menschen geschlossen waren oder ihnen der Rücken zukehrte ", sagte Kaminski.

Diese neue Studie baut auf dem auf, was Hunde darüber denken, fügte sie hinzu. "Wir wissen jetzt, dass Hunde mehr Gesichtsausdrücke machen, wenn der Mensch aufmerksam ist", schloss sie.

Die Studie wurde am 19. Oktober in der Zeitschrift Scientific Reports veröffentlicht.

Weitere Informationen

Der National Canine Research Council hat mehr über die Mensch-Hund-Verbindung.

Senden Sie Ihren Kommentar