Beliebte Beiträge Zum Thema Gesundheit

Die Besten Artikel Über Gesundheit - 2018

Brauchen Sie wirklich einen Frauenarzt und einen Arzt für Allgemeinmedizin?

Ich empfehle generell, beides zu haben, aber es kommt auf persönliche Vorlieben und Ihre eigenen Bedürfnisse an. Wenn Sie keine größeren medizinischen Probleme haben, können Sie Ihren Ob-Gyn als Ihren Hausarzt besuchen. Jeder gute Gynäkologe wird sich freuen, mit Ihnen über die allgemeine Gesundheit zu sprechen. Obwohl Objektive in erster Linie die Gesundheit von Frauen und Probleme im Zusammenhang mit den Fortpflanzungsorganen beraten, bieten viele Dienstleistungen außerhalb dieses Bereichs (Cholesterin-Screenings, sagen wir).

VERBINDUNG: 4 Mal Ihre Vagina muss einen Arzt so bald wie möglich

Dennoch wird eine jährliche körperliche Untersuchung durch einen Hausarzt (primary care provider, PCP) wahrscheinlich viel mehr Boden abdecken, einschließlich der Stoffwechsel-, Atmungs-und Verdauungsgesundheit, für den Anfang. Auch einige Gynos fühlen sich vielleicht wohler, wenn sie sich an einen anderen Spezialisten für Beschwerden wenden, die ein PCP selbst behandeln würde. Wenn Sie zum Beispiel einen Hautausschlag haben, kann Ihr Ob-Gyn dazu ermutigen, die Meinung eines Dermatologen zu bekommen, während ein PCP in der Lage ist, sie in einem Durchgang zu behandeln.

Letztendlich kommt es auf den Arzt an. Wenn Sie eine gute Beziehung zu Ihrem Gynäkologen haben und spüren, dass sie Ihnen die 360 ​​medizinische Hilfe gibt, die Sie brauchen, in Ordnung. Bereite ihr nur vor, dass sie die einzige Ärztin ist, die du regelmäßig besuchst. Auf diese Weise weiß sie, um Sie umfassende Überprüfungen zu geben oder Sie zu einem anderen MD wenn notwendig zu schicken.

Gesundheit '' 's medizinischer Redakteur, Roshini Rajapaksa, MD, ist Assistant Professor für Medizin an der NYU School of Medicine .

Senden Sie Ihren Kommentar