Beliebte Beiträge Zum Thema Gesundheit

Die Besten Artikel Über Gesundheit - 2018

Erhöhen Statine die Chancen für Typ-2-Diabetes?

DIENSTAG, 24. Oktober 2017 (HealthDay News) - Cholesterin-senkende Medikamente wie Statine bekannt kann Ihr Herz-Risiko senken Eine neue Studie legt nahe, dass die Entwicklung von Typ-2-Diabetes die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Sie Typ-2-Diabetes entwickeln.

"In einer Gruppe von Menschen mit hohem Typ-2-Diabetes-Risiko scheinen Statine das Risiko, an Diabetes zu erkranken, um etwa 30 zu erhöhen Prozent ", sagte die Hauptautorin der Studie, Dr. Jill Crandall. Sie ist Professorin für Medizin und Direktorin der Diabetes Clinical Trials Unit am Albert-Einstein-College für Medizin in New York City.

Aber sie fügte hinzu, das heißt nicht, dass jemand auf Statine verzichten sollte.

"Die Vorteile von Statinen in Bezug auf kardiovaskuläres Risiko sind so stark und so gut etabliert, dass unsere Empfehlung nicht ist, dass Menschen sollten aufhören, Statine zu nehmen, aber Menschen sollten auf die Entwicklung von Diabetes überwacht werden, während auf einem Statin ", erklärte sie.

At Englisch: bio-pro.de/en/region/stern/magazin/...3/index.html Ein anderer Diabetologe war sich einig, dass Statine immer noch vorteilhaft für Herzinfarktpatienten sind.

Dr. Daniel Donovan Jr. ist Professor für Medizin und Direktor für klinische Forschung an der Icahn School of Medicine am Mount Sinai Diabetes-, Adipositas- und Metabolismus-Institut in New York City.

"Wir müssen noch Statine geben, wenn LDL (schlechtes) Cholesterin isn Eine Statin-Intervention kann das Risiko eines kardiovaskulären Ereignisses um 40 Prozent senken, und es ist möglich, dass der Diabetes möglicherweise stattgefunden hat ", sagte er.

Die neue Studie ist eine Analyse von Daten, die von anderen gesammelt wurden laufende Studie. Mehr als 3.200 Erwachsene wurden von 27 Diabeteszentren in den Vereinigten Staaten für die Studie rekrutiert.

Das Forschungsziel war, das Fortschreiten des Typ-2-Diabetes bei Menschen mit einem hohen Risiko der Krankheit zu verhindern, sagte Crandall. Alle Studienteilnehmer waren übergewichtig oder fettleibig. Sie zeigten auch alle Anzeichen, dass sie den Zucker zu Beginn der Studie nicht richtig verstoffwechselt hatten, aber nicht so schlecht, dass Typ-2-Diabetes diagnostiziert werden konnte.

Die Studienteilnehmer wurden nach dem Zufallsprinzip ausgewählt, um eine Behandlung mit Veränderungen des Lebensstils zu erhalten mäßiger Gewichtsverlust, das Medikament Metformin oder eine Placebo-Pille.

Am Ende der Intervention wurden sie gebeten, am 10-Jahres-Follow-up-Programm teilzunehmen. Ihr Blutzuckerspiegel wurde zweimal im Jahr gemessen und auch deren Statinkonsum wurde verfolgt.

Zu ​​Beginn des Follow-up-Zeitraums nahmen 4 Prozent der Teilnehmer Statine ein. Am Ende waren ungefähr ein Drittel.

Simvastatin (Zocor) und Atorvastatin (Lipitor) waren die am häufigsten verwendeten Statine.

Die Studie war eine Beobachtungsstudie, so dass sie keine Ursache-Wirkungs-Beziehung zeigen konnte .

Allerdings sagte Crandall, dass die Forscher die Insulinsekretion und Insulinresistenz gemessen haben. Insulin ist ein Hormon, das dem Körper hilft, den Zucker aus den Nahrungsmitteln in die Körperzellen einzuleiten, um als Brennstoff verwendet zu werden.

Crandall sagte, dass die Insulinsekretion sinkt, wenn Menschen Statine nehmen. Weniger Insulin würde zu höheren Blutzuckerwerten führen. Sie sagte, es gebe keine Hinweise darauf, dass Statine die Insulinresistenz beeinträchtigten.

Donovan fügte hinzu, dass die Studie wichtige Informationen liefert. "Aber ich glaube nicht, dass die Botschaft Stop-Statine ist", sagte er. "Die meisten Menschen entwickeln wahrscheinlich Herzerkrankungen vor Diabetes, und es ist wichtig, die Risikofaktoren zu behandeln, die Sie können."

Obwohl sie nicht in dieser Studie enthalten waren, sollten Menschen, die bereits Typ-2-Diabetes haben, engmaschig überwacht werden Blutzucker, wenn sie anfangen, ein Statin zu nehmen, sagte Crandall. "Die Beweise sind bisher ziemlich begrenzt, aber es gibt sicherlich Berichte, dass der Blutzuckerspiegel höher ist, wenn jemand Statine ansetzt", sagte sie.

Sie meinte auch, dass der Blutzuckerspiegel wahrscheinlich nicht so wichtig ist diejenigen ohne Diabetes oder Risikofaktoren für Diabetes beim Starten eines Statins. Dazu gehören neben Übergewicht auch höheres Alter, Bluthochdruck und Diabetes in der Familienanamnese.

Crandall fügte hinzu, dass es viele Menschen gibt, die mit Prädiabetes über 50 sind und es nicht wissen, also könnte es ein Problem für sie sein.

Ergebnisse der Studie wurden online veröffentlicht am 23. Oktober in BMJ Open Diabetes Research & Pflege .

Weitere Informationen

Erfahren Sie mehr über den Zusammenhang zwischen Typ-2-Diabetes und Statinen aus dem Journal der American Heart Association Circulation .

Senden Sie Ihren Kommentar