Beliebte Beiträge Zum Thema Gesundheit

Die Besten Artikel Über Gesundheit - 2018

Sind Selfies wirklich in der Lage, Kopfläuse zu verbreiten?

Ein kalifornischer Läuseentfernungsspezialist sagte vor kurzem zu SFist.com, dass sie im vergangenen Jahr eine starke Zunahme von Läusebefall bei Teenagern gesehen habe. Die Ursache, nach ihr? Selfies.

"Teens stecken ihre Köpfe jeden Tag zusammen, um Handy-Bilder zu machen", sagte Marcy McQuillan, die bei der Firma Nitless Noggins arbeitet. Seit sie das behauptet hat, war das Internet über den möglichen Zusammenhang zwischen Schnappschüssen freundlicher Fotos und Kontrahieren von Kopfläusen.

Aber sollten Sie wirklich Selfie-Taking für Ihre Kopfhaut schwören? Wenn Sie ein Erwachsener sind, wahrscheinlich nicht.

Erstens, eine Grundierung, wie Läuse verbreitet sind: Kopf-zu-Kopf-Kontakt ist die primäre Art, wie die Kopflaus herumkommt, nach den Centers for Disease Control and Prevention. (Entgegen der landläufigen Meinung ist die Übertragung durch das Teilen von Hüten, Kämmen, Kissenbezügen und anderen Dingen, die dein Haar berühren, selten.) Da die Krallen von Läusen darauf spezialisiert sind, Haarsträhnen zu greifen, können sie leicht von den Haaren einer Person zu den anderen wandern sind berührend.

Aber hier ist die gute Nachricht: "Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Selfies für Ihr Haar ein großes Risiko darstellen", sagt Ariel Ostad, MD, klinischer Assistenzprofessor für Dermatologie am New York University Medical Center. Schließlich laufen Ihre erwachsenen Freunde wahrscheinlich nicht mit einem Kopf voller Läuse herum.

Warum? Erwachsene werden sehr selten mit Läusen diagnostiziert. Die meisten Fälle treten bei Kindern zwischen 3 und 11 Jahren auf, sagt Ostad. Im Gegensatz zu Kindern und Jugendlichen, die Tage oder Wochen ohne Entdeckung eines Befalls verbringen können, neigen Erwachsene dazu, ziemlich hygienisch zu sein.

Wenn ein Erwachsener Kopf juckt, sprechen sie wahrscheinlich das Problem pronto, sagt Elizabeth Cunnane Phillips, a Trichologist (Haar- und Kopfhautspezialist) in der Philip Kingsley Clinic in New York City. Sie sagt, dass Selfies nur potentiell ein Problem darstellen, wenn deine Freunde unterwegs sind, aber ihre Haartramper geheim halten.

Und das ist mit einem Wort unwahrscheinlich. Warum also flippt jeder aus? Wie Ostad sagt: "Wir leben in einer sehr ängstlichen Gesellschaft."

Aber wenn Sie ernsthaft besorgt sind, einige weiße Dinge auf Ihrer Kopfhaut zu finden, die nicht wirklich wie Schuppen aussehen, wenden Sie sich an Ihren Hautarzt, um das Problem zu lokalisieren repariere es SO BALD WIE MÖGLICH ... ... und drücke vielleicht nicht so nah bei deinen Freunden während deines nächsten Gruppenfotos. Nur für Ihre mentale Gesundheit.

MEHR: 20 Wege, Kopfläuse loszuwerden

Senden Sie Ihren Kommentar