Beliebte Beiträge Zum Thema Gesundheit

Die Besten Artikel Über Gesundheit - 2018

Könnten Schmerzmittel dein Herz verletzen?


Beachten Sie Warnhinweise zu frei verkäuflichen Arzneimitteln um weiteren Schäden vorzubeugen.

1984 wurde Ibuprofen verschreibungspflichtig, seither ist das Schmerzmittel so etwas wie eine Wunderdroge. Es reduziert Schwellungen und Fieber und lindert Schmerzen von Krämpfen bis hin zum Knie des Läufers. Und abgesehen von seltenen gastrointestinalen Problemen schien es fast nebenwirkungsfrei.

Aber im Zuge der Entdeckungen, dass verschreibungspflichtige COX-2 selektive nichtsteroidale Antirheumatika (NSAIDs) wie Vioxx und Bextra (letzteres jetzt vom Markt) ) können die Risiken von Herzproblemen stark erhöhen, Gesundheitsbeamte begannen sich zu sorgen, dass die Medikamente über den Ladentisch NSAID Schwestern, einschließlich Ibuprofen (als Advil, Motrin und Nuprin verkauft) und Naproxen (Aleve), könnten auch Risiken darstellen

Die ersten langfristigen OTC-NSAID-Studien werden bis 2010 nicht abgeschlossen sein. In der Zwischenzeit hat die US-amerikanische Gesundheitsbehörde (FDA) angekündigt, dass alle NSAIDs außer Aspirin die kardiovaskulären Risiken der Patienten erhöhen können.

Also, sollte Sie hören auf, Ibuprofen einzunehmen? Das hängt davon ab. Wenn Sie an einer Herzerkrankung oder einer Vielzahl von Risikofaktoren leiden, könnten OTC-NSAIDs die Wahrscheinlichkeit von Herz-Kreislauf-Problemen erhöhen, der vorbeugenden Wirkung von Aspirin entgegenwirken und den Blutdruck erhöhen. "Wenn Sie in einer Hochrisiko-Kategorie sind, sollten Sie diese Medikamente vermeiden", sagt JoAnn E. Manson, MD, Chef der Präventivmedizin im Brigham and Womens Hospital in Boston. Aber es gibt Ausnahmen: Weil NSAIDs so effektiv sind, erlauben Kardiologen oft sogar Herz-Patienten mit hohem Risiko, sie unter ihrer Aufsicht zu nehmen, um die intensiven Schmerzen von Krankheiten wie rheumatoider Arthritis zu lösen.

Wenn Sie ein geringes Risiko haben "Am sichersten ist es, die Einnahme von Ibuprofen zu stoppen, aber es ist eine hochwirksame und kostengünstige Therapie", sagt A. Mark Fendrick, MD, Professor für Innere Medizin an der Medizinischen Fakultät der University of Michigan und Experte für die Sicherheit von OTC-Medikamenten. "Wenn das kardiale Risiko eines Patienten niedrig ist, nehme ich an, dass die niedrigstmögliche Dosis für die kürzest mögliche Zeit eingenommen wird."

Schließlich haben andere Schmerzmittel ihre eigenen Risiken. Aspirin hat in niedrigen Dosen eine herzstützende Wirkung, aber verlängerte, hohe Dosen können zu lebensbedrohlichen, blutenden Magengeschwüren, Nierenschäden und Hörverlust führen. Und obwohl Acetaminophen (Tylenol) nicht das Herz oder Magen-Darm-Bedenken von NSAIDs gezeigt hat, kann es bei Überdosierung oder kombiniert mit Alkohol die Leber schädigen.

"Deshalb haben alle diese Medikamente Dosierungen und Warnungen empfohlen", sagt Noel Bairey Merz, MD, medizinischer Direktor für Frauengesundheit im Präventiv- und Rehabilitationszentrum für Kardiologie im Cedars-Sinai Medical Center in Los Angeles. "Probleme treten auf, wenn Leute Labels ignorieren. Wenn Sie eine größere Dosis nehmen, können Sie sich gut fühlen - wie rauchen oder Fast Food essen - aber es ist ungesund. "

Senden Sie Ihren Kommentar