Beliebte Beiträge Zum Thema Gesundheit

Die Besten Artikel Über Gesundheit - 2018

In Kürze: Eine tragbare künstliche Niere?

DIENSTAG, 7. Juni 2016 (HealthDay News) - Eines Tages könnten sich Dialysepatienten von klobigen Maschinen befreien und sich stattdessen mit einer "tragbaren künstlichen Niere" bewegen.

Das ist das Versprechen von einer neuen klinischen Studie, die darauf hinweist, dass diese Art von Technologie endlich in Reichweite ist.

"Das wäre ein Spielveränderer", sagte eine Nierenspezialistin, Dr. Maria DeVita. "Die Tatsache, dass klinische Studien beginnen, gibt uns allen Hoffnung, dass wir die Versorgung der Patienten, die eine fortlaufende Hämodialyse benötigen, signifikant verbessern werden."

DeVita ist stellvertretender Leiter der Nephrologie am Lenox Hill Hospital in New York.

Menschen mit fortgeschrittener Nierenerkrankung müssen oft Stunden im Dialysezentrum verbringen, wobei spezielle Maschinen ihr Blut so reinigen, wie es ihre Nieren früher getan haben.

Der Traum war lange Zeit ein kleines tragbares Gerät, das Dialyse durchführen konnte ihr gewöhnlicher Tag.

Dieser Traum könnte näher kommen: Ein Prototyp eines solchen Geräts wurde kürzlich an sieben Patienten am Medical Center der University of Washington in Seattle getestet. Die Studie wurde vom Erfinder des Geräts, Dr. Victor Gura vom Medical Center Cedars-Sinai in Los Angeles und Chief Medical Officer von Blood Purifications Technologies in Kalifornien geleitet.

Die Studie wurde entwickelt, um zu sehen, wie gut die tragbare Niere funktionieren könnte sicher einige der Funktionen von Nierenversagen übernehmen. Die Patienten verwendeten das Gerät bis zu 24 Stunden.

Es schien zu funktionieren: Das Gerät hat erfolgreich das Blut von Harnstoff, Kreatinin und Phosphor gereinigt - alle Abfallprodukte, sagten die Forscher. Es half auch, das Blut von überschüssigem Wasser und Salz zu befreien.

Patienten schienen die Therapie gut zu vertragen, ohne Auswirkungen auf die Durchblutung und keine ernsthaften Nebenwirkungen, fand Guras Team.

Und es gab einen weiteren Bonus. Während der Standarddialyse müssen sich die Patienten an eine strenge Diät halten, um die Elektrolyte im Blut stabil zu halten. Aber die Studienteilnehmer hatten keine derartigen Probleme, selbst wenn sie aßen, was sie wollten, sagten die Forscher.

Insgesamt glaubt das Forscherteam, dass eine tragbare künstliche Niere machbar ist. Die Forscher erklärten jedoch, dass einige Neukonstruktionen erforderlich seien, um gerätespezifische technische Probleme zu korrigieren, die während des Tests auftraten.

Zum Beispiel gab es eine übermäßige Bildung von Kohlendioxidgasblasen in der Dialyselösung und intermittierende Variationen in Lösung und Blutfluss, Gura's Team erklärte:

Die Geräteumgestaltung wird sich auch auf Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit während des Gebrauchs konzentrieren, da das Ziel darin besteht, Patienten zu einer Dialyse zu Hause zu befähigen.

Ein anderer Experte war vorsichtig optimistisch.

"Die tragbare künstliche Niere ist ein Konzept, das seit Jahren diskutiert wird", sagte Dr. Robert Courgi, Endokrinologe am Southside Hospital von Northwell Health in Bay Shore, New York

"Es ist aufregend zu sehen, wie dieser technologische Durchbruch Wirklichkeit wird klinische Versuche ", sagte er.

" Leider gab es einige Mängel, in Form von technischen Problemen, und traditionelle Hämodialyse bleibt der Standard der Pflege für den Moment ", sagte Courgi . "Die tragbare künstliche Niere kann jedoch in naher Zukunft Realität werden", fügte er hinzu.

Dr. Jonathan Himmelfarb und Larry Kesslerwas von der University of Washington waren leitende Autoren der Studie, die diesen Monat in der Zeitschrift JCI Insights veröffentlicht wurde.

Weitere Informationen

Die National Kidney Foundation hat mehr über Dialyse.


Senden Sie Ihren Kommentar