Beliebte Beiträge Zum Thema Gesundheit

Die Besten Artikel Über Gesundheit - 2018

5 Echte Frauen beschreiben, wie es war, mit Eierstockkrebs diagnostiziert zu werden

Für eine Frau, die eine Eierstockkrebsdiagnose erhält, kann es sich wie ein Todesurteil fühlen. Es ist die tödlichste Form von reproduktivem Krebs; ungefähr 75% der Patienten mit Eierstockkrebs haben Stadium 3 oder 4 der Krankheit. Die Fünf-Jahres-Überlebensrate für Stadium 3 und 4 der häufigsten Art von Eierstockkrebs reicht von nur 17% bis 39%, nach der American Cancer Society.

Obwohl Familie und Freunde einer Frau, bei der Eierstockkrebs diagnostiziert wurde, viel Liebe und Unterstützung bieten können, könnte es für sie schwierig sein, sich mit ihrem Kampf zu befassen. Dies macht Ovarialkarzinom zu einer potenziell isolierenden und sehr beängstigenden Krankheit.

Deshalb hat das Mount Sinai Krankenhaus in New York ein Programm namens "Woman to Woman", das Einzel-Mentoring und Unterstützung für Frauen anbietet, für die sie behandelt werden gynäkologische Krebserkrankungen von Frauen, die gynäkologische Krebserkrankungen überlebt haben.

"Eine Person, die neu diagnostizierte Personen am besten unterstützt, ist jemand, der auf diesem Platz war", erklärt Rachel Justus, lizenzierte klinische Sozialarbeiterin und Programmkoordinatorin für Frau zu Frau. Und wie viele Frauen bestätigen können, dass jemand auf jede Art und Weise Unterstützung für den Patienten bietet (Patienten können E-Mail- oder Telefon-Interaktionen anfordern, oder sogar jemand, der zu ihren Chemotherapie-Sitzungen kommt), macht einen großen Unterschied in der Behandlung. "Und diese Beziehungen können für Jahre und Jahre dauern", ergänzt Justus.

RELATED: Das Wissen um diese Eierstockkrebs Fakten könnte Ihr Leben retten

Diese fünf Frauen wurden alle mit Eierstockkrebs diagnostiziert, und sind alle ein Teil der Frau zu Frau. Hier teilen sie, wie es war, zu entdecken, dass sie diese tödliche Krankheit hatten.

Sie fand Blut in ihrem Urin.

"Jedes Mal, wenn ich meinen Frauenarzt aufsuchte, sagte er, ich sei vollkommen gesund. Und dann fand ich eines Tages ein bisschen Blut in meinem Urin und ich dachte, das macht keinen Sinn, ich fühle mich gesund. Also ging ich zu einer Untersuchung, und sie empfahlen mir, Bilder zu machen, um sicherzustellen, dass es mir gut geht. Aber sie fanden etwas in meinem rechten Eierstock und der Onkologe erklärte, dass es sich um eine aggressive Tumormasse im Stadium 2 handelte. Die Behandlung war sehr hart, aber wenn ich nicht die Unterstützung von meinen Freunden, meiner Schwester und Marilyn [Melindas Frau zu Frau Mentorin] hatte, weiß ich nicht, ob ich hätte überleben können. Jetzt sage ich allen meinen Freundinnen, dass sie ihre jährlichen Vorsorgeuntersuchungen machen sollen, egal wie beschäftigt sie sind - dein Leben ist wichtiger. " Melinda Eng, Teilnehmerin an Frau zu Frau und immer noch wegen Eierstockkrebs behandelt

Sie war Früh diagnostiziert

"Ich wurde früh diagnostiziert. Der einzige Grund, warum ich immer noch hier stehe, ist, weil ich darauf bestand, einen CA-125 Bluttest zu haben. Obwohl der Arzt sagte, dass ich es nicht brauche, war es mir sehr wichtig. Es ist wichtig, dass Frauen ihr eigener Fürsprecher sind ... Sie können Ihr eigener Fürsprecher sein. Ich denke, das hat mir geholfen. " -Marilyn Aronson, 22 Jahre krebsfrei und Melinda Engs Mentor im Programm" Frau zu Frau

VERWANDELT: Die Eierstockkrebs-Symptome, die Sie nie ignorieren sollten

Sie fühlte Schmerz in ihr Bauch

"Ich fühlte, dass etwas nicht stimmte. Ich hatte einen dumpfen Schmerz in meinem rechten unteren Quadranten. Es ging eine Woche lang nicht weg. Jeder Arzt, den ich besuchte, sagte, es sei nichts, aber ich bat sie, es im Rahmen der Familiengeschichte zu sehen. Sowohl meine Mutter als auch meine Großmutter hatten Brustkrebs und ich wurde genau beobachtet. Meine waren bescheiden, als die Symptome abliefen. " -Andi Licari, 12 Jahre ohne Krebs

Ihre Mutter starb an Eierstockkrebs

" Ich wurde als risikoreich eingestuft, weil meine Mutter an Eierstockkrebs gestorben ist. Ich hatte vor meiner Diagnose 10 Jahre lang halbjährliche Beckensonogramme und CA-125-Blutuntersuchungen. Dann stieg meine CA-Zahl und mein Ultraschall zeigte Zysten. Der Scan meiner Katze war nicht eindeutig, aber ich hatte starke Bauchkrämpfe und schmerzhaften Geschlechtsverkehr. "-Robin Findling, 14 Jahre ohne Krebs

Ihre Symptome schienen auf den ersten Blick unschuldig zu sein

"Ich ging zuerst zu meinem Frauenarzt, weil ich Blutungen hatte. Sie machte eine Untersuchung und nahm einen Tupfer, um zu sehen, wie viel Blutung da war. Sie fand es äußerlich, weil sie mit dem Tupfer nicht viel sah. Sie ließ mich einen Ultraschall machen, der die meiste Zeit über einen Zysten-Unschuldigen berichtete. Das Labor wollte, dass ich in drei Monaten erneut getestet wurde. Nach einer Biopsie und einem Abdomen-Scan fanden sie, dass ich eine seltene Form von Gebärmutterkrebs und Eileiter / Eierstockkrebs hatte. Ich wurde in Stadium 3B und Grad 3 diagnostiziert. Ziemlich gruselige Sachen. " -Susan Engal, zwei Jahre ohne Krebs

Senden Sie Ihren Kommentar